Tag 7 – Station 2 – St. Georgen am Leithagebirge – Eisenstadt

An unserem siebten Tag machten wir Eisenstadt unsicher. Die meiste Zeit hielten wir uns im großen Schlosspark auf, wo wir natürlich auch einige Geocaches gesucht und gefunden haben.

Natürlich haben wir uns dann noch das Schloss Esterházy (von außen) und die Fußgängerzone von Eisenstadt angeschaut.

Dieser Tag war sehr gemütlich, wobei wir im Schlosspark doch auch einige Kilometer zurückgelegt haben.

.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Tag 6 – Station 2 – St. Georgen am Leithagebirge – Carnuntum

Heute haben wir etwas für unsere Bildung getan und uns den Archäologischen Park Carnuntum angesehen. Tolles Wetter dafür! *schwitz*. Die Frage die wir uns gestellt haben ist … was ist eigentlich nach 300 passiert, dass ein so düsteres Mittelalter passieren konnte. Die Zivilisation der Römer war wesentlich weiter entwickelt was der Archäologische Park sehr gut zeigen konnte.

Alles in Allem sehr sehr sehenswert!

Heute wurden wir Opfer von einer echt fiesen Gelsenattacke… nur durch eine Gasse mit Büschen gegangen und schon haben uns ungefär dreitausend Gelsen verfolgt und ungefähr zehn davon haben mich gleichzeitig gestochen,… die Gelsen sind auch der Grund, warum wir am Abend trotz wunderbar milder Temperaturen lieber im Zimmer (bei geöffnetem Fenster mit Fliegengitter) sitzen als draußen… weil da wird man zum Selbstbedienungsbuffet für diese kleinen Biester!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Tag 5 – Station 2 – St. Georgen am Leithagebirge – Rust Neusiedlersee

Geschafft, heute von Riegersburg nach St. Georgen “umgezogen”. Bei dieser Hitze sind wir dann sofort nach Bezugs des Zimmers nach Rust an den See aufgebrochen und waren Baden. Am Abend dann zum Heurigen ums Eck … Ja der hat natürlich offen, ist ja nicht Riegersburg 😉 lecker gegessen und guten Wein getrunken. Der Zweigelt ist viel besser im Burgenland als in Riegersburg! Tja sowas hatte ich mir schon gedacht 😉

P1100641

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Tag 4 – Station 1 – Riegersburg – Zotter

Heute statteten wir Josef Zotter, seiner Schokoladenmanufaktur und seinem essbaren Tiergarten einen Besuch ab. Hierzu muss man wohl kaum sagen, dass ein Besuch absolut empfehlenswert ist. Als Erstes das Schokikosten bis zum Bauchweh und dann noch der tolle essbare Tiergarten mit Hasen, Ziegen, Schafen, Zottelrindern, Kühen, Ratten, Gänsen, Schafen, Schweine, Esel… (kurz mal Luft hol…), Lamas, Rotwild, Bienen und anderem Getier, außerdem Bauerngolf (Gummistiefelweit- und -geschicklichkeitswürfe), Zonen zum Herumhängen (Hängematten, Klettergitter, Slacklines,… im Wald) und einem Restaurant, in dem man die Tierchen auch verspeisen kann (der Zotter Bergler, ein Burger mit Fleisch vom Zottelrind, war superlecker!!!). Die Philosophie von Herrn Zotter besticht und wenn man so durch den Tiergarten geht, denkt man sich … jo…. der hods gschofft und ollen zaagt, wies gehn kaun!

Ein Motto von Josef Zotter gefällt uns so gut, dass wir es zum Titelbild unseres Blogs auserwählt haben.

Danach besuchten wir noch kurz das Städtchen Feldbach (aus geocachigen Gründen), dessen Hauptplatz leider einem großen Parkplatz gleicht. Spätestens dort haben wir beschlossen, diesen schönen Tag am Badesee von Riegersdorf weiter zu genießen und kauften uns beim Unimarkt noch die passende Ausrüstung (voi de coolen Badetücher 😉  – de hamma nämli daham vergessn, hihhi). Der Badesee und dessen Anlage ist sehr schön und gemütlich, das Wasser klar und angenehm… wir haben den späten Nachmittag/frühen Abend dort sehr genossen!

Alles in allem ein wunderschöner Tag!

Posted in Uncategorized | 2 Comments

Tag 3 – Station 1 – Riegersburg – Vulkanland

Am dritten Tag unserer Reise verschlägt es uns gleich in drei Länder: ins Vulkanland, nach Slovenien und nach Ungarn!

Im Vulkanland wandelten wir auf den Spuren der Vulkane (Geo-Trail Kapfenstein: http://www.spuren.at/index.php?p=1&gallID=34&gallGrpID=4..), nach einem lecker Mittagessen im Kapfensteinerhof ging es auf Dosensuchtour in der Gegend, die uns bis nach Slovenien und Ungarn brachte. Alex war sogar das erste Mal in Slovenien!!! – Insofern haben wir ein neues Land bereist – naja das ist übertrieben, sagen wir betreten und zwei weitere Länder in unserem Geocaching-Konto! Hurra!!! Insofern hat Alex noch ein JUHU zu verbuchen: der Meilenstein 800 wurde überschritten!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Tag 2 – Station 1 – Riegersburg – Essen

Nach einem späten Mittagessen war der Hunger am Abend nicht all zu groß, deshalb gabs “nur” ein Bauernschüsserl (Salat mit Paradeisern, Paprika, Zwiebeln, Käferbohnen, Mais, Pfefferoni, Speckwürferl, …) und geröstete Eierschwammerl mit Eierspeis (MIKE ISST VEGETARISCH!!! 😉 😛 ). Dann gings zurück nach Riegersburg Downtown, um ein paar G’spritze beim Burgcafé zu schlürfen. Prost und gute Nacht! 😀 😉

Morgen werden wir auf den Spuren der Vulkane wandeln (Geotrail Kapfenstein). P1100503

Posted in Uncategorized | 2 Comments

Tag 2 – Station 1 – Riegersburg – Burg

Danach besuchten und besichtigten wir die Burg und deren Ausstellungen (Waffen, Burg, Hexen), wobei wir viele wichtige Infos über Hexerei und Zauberei bekamen (siehe Fotos 😉 )… die anderen Sachen war auch spannend 😉

Ganz wichtig war mir (Mike) die Karte mit den Versammlungsplätzen der Hexen und Zauberer …

Nach einer kurzen Rast im Zimmer machten wir uns noch auf den Weg, um ein paar Dosen zu suchen/finden -> erfolgreich…. weiter gehts im nächsten Post 😉

Posted in Uncategorized | Leave a comment